Lesen, lesen, lesen

IMG 1657

Es war wieder einmal soweit! Auch in diesem Jahr fand in unserer Schule der schulinterne Vorlesewettbewerb statt. Nachdem die Klassensieger in dieser Woche ermittelt worden waren, trafen sich alle Schüler, Lehrerinnen und „Juryeltern“ auf dem Turnboden. Entschuldigung! Auch der Lesekönig , der Leserabe und Otto waren selbstverständlich wieder dabei und …

… Otto kann jetzt auch lesen! Er hatte jedoch an diesem Tag leider keine Zeit bei uns zu bleiben, da er gerade ein super interessantes Buch las. Schade, aber das konnten alle gut verstehen.

Vorlesewettbewerb 2019

Doch der Leserabe blieb und hatte für die Kinder der Schule ein paar lustige Sprüche und Worträtsel mitgebracht. Er war sehr erstaunt, dass die Kinder die Rätsel sooo schnell lösen konnten.

Übrigens: Lina, Matti, Charlotte und Emily spielten in diesem Jahr die Auftaktgeschichte mit Otto und dem Leseraben.

Danach war es so weit !

Vorlesewettbewerb 20191

Den Geschichten, die Klassensieger der Klassen 2, 3 und 4 vorlasen, lauschten die Zuhörer gespannt. Es war einfach zu lustig ihnen zuzuhören, wenn sie von Oma und Frieder, von Gespenstern und vom Wörterausdenken und von Willi Wibergs Geburtstagsgeschenk spannend und fehlerfrei vorlasen.

Vorlesewettbewerb 20193

Darum fiel es den Kindern, Eltern und Lehrerinnen, die die Jury bildeten, sehr schwer, die Lesekönigin/ den Lesekönig zu ermitteln.

Doch nach einer kurzen Frühstückspause für alle stand das Ergebnis fest!

Es gibt in diesem Jahr zwei Leseköniginnen!

Stina und Tamara hatten von der Jury genau die gleiche Punktzahl erhalten.

Vorlesewettbewerb 20192

Und da der Lesekönig, der Leserabe und Otto nach diesem anstrengenden Tag Urlaub benötigen, verbringen die drei die nächsten beiden Wochen bei den Siegern des diesjährigen Vorlesewettbewerbs zu Hause.

 

 

Bundesweiter Vorlesetag 2018

Lillemi und der Wolf - Eine Lesung von Alice Pantermüller

Es ist Freitag, der 16. November und die ganze Grundschule ist leer! Kein Kind anzutreffen, was ist wohl los...?

Na klar, es ist Vorlesetag und alle Kinder machten sich auf den langen Fußmarsch ins benachbarte Isenbüttel. Dort organisierten Frau Hüser und Frau Lustig von der Bücherei Isenbüttel eine besondere Lesung für alle Kinder unserer Schule: Die bekannte Kinderbuchautorin Alice Pantermüller war eingeladen und die Kinder der 4. Klasse freuten sich schon auf ein Autogramm in ihrem Buch!

Aber der Reihe nach: Die Kinder der Klasse 1 und 2 starteten zuerst und schon nach einer dreiviertel Stunde kamen alle in der Bücherei an, wo sie schon freudig erwartet wurden. Dann ging es los!

Lesung 0

Lesung 1

Gespannt lauschten die Kinder den Worten der Autorin, die die Geschichte von Lillemi und dem Wolf las. Lillemi, die kleine Fee möchte gern gerecht sein und ihren Freunden dem Waldschwein, dem Dachs und den Igeln sowie dem Wolf "ein Dach über dem Kopf" bieten. Die Kinder erkannten schnell, dass der Wolf, der Türe verwiesen, unglücklich ist, da er allein im Wald zurückbleiben muss - auch wenn die anderen Tiere sich vor ihm fürchten. Sie hatten auch tolle Ideen, wie der Wolf das Vertrauen der anderen Tiere gewinnen könnte.

Gesagt - getan! Am Ende helfen alle einander und leben gemeinsam und glücklich in einem Haus!

Lesung 3

Zufrieden, dass alles gut ausgegangen ist, traten alle Kinder wieder den Rückweg nach Wasbüttel an!

Wie gut, dass der Rückweg immer kürzer ist, als der Hinweg - oder fühlt es sich etwas nur so an??

Lesung 4

Lesung 7

Unser Dank gilt Frau Hüser und Frau Lustig für die tolle Organisation!

Lese- und Spielenacht der Klasse 3

Am vorletzten Tag vor den Herbstferien war es endlich so weit!


Die Kinder der Klasse 3 kamen am Abend mit Luftmatratzen, Schlafsäcken, Kuschelkissen, ihrem Lieblingskuscheltier, Büchern, Spielen und allem, was man für eine Übernachtung auf dem Turnboden benötigt, in die Schule. Die Aufregung war groß. Eigentlich wusste jeder, was heute Abend alles passieren würde, aber irgendwie auch nicht.

IMG 1044 001

Aber am nächsten Morgen war alles klar und alle konnten, zwar ein wenig müde, aber zufrieden, in die Herbstferien starten und zuhause erzählen, was sie alles erlebt hatten.

Das hörte sich vielleicht so an:

Zu Beginn haben wir den Eltern unser Spielstück vorgespielt, aber da wart ihr ja dabei!

Spielstück1

Nachdem wir uns von euch verabschiedet hatten, erzählte uns Frau Tanneberger, was am Abend alles passieren würde.

1

Und dann sind wir in die Mensa gegangen, um unser Abendessen vorzubereiten.

3

Gegessen haben wir dann im Klassenraum. Und obwohl wir richtige Berge von Broten belegt und viel Gemüse geschnitten hatten, aßen wir bis auf drei halbe, belegte Scheiben alles auf!

4

Danach hatten wir Zeit zum Spielen.

5

Abwaschen mussten wir zum Glück nicht, denn einige Mütter hatten uns nicht nur beim Vorbereiten des Abendbrots geholfen, sondern sie waren so lieb und übernahmen auch das Aufspülen für uns.

8

Danke! 

Nach dem Abendbrot, vor dem Schlafengehen und beim Frühstück las uns Frau Tanneberger aus einem Buch vor. Natürlich ging es darin auch um eine Klasse, die in der Schule übernachtete und Gruseliges und Lustiges erlebte.  
Einige Kinder lasen nach dem Essen auch etwas aus ihren mitgebrachten Büchern vor und vor dem Schlafengehen konnte jeder noch in seinem eigenen Buch schmökern.

6

 Dann hieß es „Gute Nacht“, das Licht ging aus und wir kuschelten uns in unsere Betten. Ein paar Mädchen versuchten zu viert  auf zwei Matratzen zu schlafen, aber das gaben sie bald auf, es war einfach zu eng!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein ganz besonderer Besuch auf einem Bauernhof

Oder: Ein Pferdestall, ein Kreis aus Strohballen, ein Wichteldorf, zwei Pferde, anheimelnde Beleuchtung und ganz viel Heu!

 

Bauernhof2

 

Nun ist es Nacht. Die Sterne funkeln, der Schnee leuchtet weiß und es ist bitterkalt. Auf dem Hof schlafen jetzt alle, alle außer dem Wichtel Tomte Tummetott.

So begann die Geschichte, die Frau Lütje den Kindern der Klasse 3 im Pferdestall ihres Hofes vorlas.

Danach ging es, ausgerüstet mit kleinen, roten Laternen, auf die Suche nach Tomte Tummetott. Jedoch weder bei den Schafen auf der Weide noch bei den Gänsen fanden wir eine Spur des Wichtels. Auch zwischen den Kartoffeln und Holzstapeln war er nicht zu entdecken. Obwohl? … Waren das bei den Gänsen am Boden vielleicht Fußspuren von Tomte, die Löcher im Heu Eingänge zu seiner Höhle? Oder war das seine rote Zipfelmütze, die zwischen den Holzbalken im Stall kurz zu sehen war?

Gefunden haben wir den Wichtel nicht, leider auch nicht im Ohr des Pferdes und im Fell des Hasen. Aber viel erlebt hatten wir trotzdem. Die Kinder konnten die Schafe mit Kartoffeln füttern, die Pferde und den Hasen streicheln, die Gänse zur Nacht in den Stall treiben und es gab am Ende zur Stärkung auch noch leckere, Kekse und Apfelpunsch.

Vorlesetag

IMG 0206

Aufregend war er wieder einmal, der Vorlesetag an unserer Schule. In diesem Jahr lasen Eltern und Großeltern in allen Räumen der Schule bei Kerzenschein den Schulkindern und den Schlaufüchsen aus der KITA alte und neue spannende und lustige Geschichten vor.

IMG 0207  IMG 0208 

IMG 0209

Zu Beginn jedoch trafen sich alle zu einer kleinen Auftaktveranstaltung auf dem „Turnboden“, der schon lange kein Turnboden mehr ist, sondern eine kleine Bühne bietet, auf der in diesem Jahr zehn Kinder der Klassen 3 und 4 in einem musikalischen Rahmen Gedichte über das Lesen, die bekannten Schriftsteller wie James Krüss oder Josef Guggenmos verfassten, perfekt betont vortrugen und viel Applaus bekamen.

IMG 0217  IMG 0213  IMG 0215

IMG 0212  IMG 0210

 Und dann war es dann soweit!

 

 

                                                  IMG 0214

Aus „ich und du“ wurde beim diesjährigen Vorlesetag tatsächlich „wir“,
wie Alfons Schweigert in seinem Gedicht schrieb.

 

Wir bedanken uns bei allen,


die in diesem Jahr dazu beigetragen haben.