Bundeskongress Musikunterricht an Schulen

Was lange währt, wird endlich gut...

Viele Stunden der Vorbereitung, viele Proben, Geduld und Ausdauer, immer wieder Korrekturen der Töne oder Bewegungen, Planungen der Reise nach Hannover, die Finanzierung der Kosten - all diese Mühe hat sich gelohnt, denn die Kinder der Grundschule Wasbüttel hatten am 26.10.2108 ihren großen Auftritt auf dem Bahnhofsvorplatz in Hannover zur Eröffnung des Bundesmusikkongresses!

Es war ein aufregender Tag, der mit einer Busfahrt zur Feldbuschschule nach Hannover begann. Echte Profis müssen immer eine Generalprobe haben, dies fand mit den Kindern der Hannoveraner Grundschule gemeinsam am Mittag des Tages statt. Sehr beeindruckend, wie Unterricht an zwei entfernten Grundschulen ohne Probleme miteinander verzahnt werden kann und in ein gemeinsames Ergebnis mündet.

Hannover 1

Hannover 2Hannover 4

Anschließend mussten die Kinder sich erst einmal richtig stärken:

Hannover 6

Hannover 7

Nun ging es zum Auftritt an den Bahnhofsvorplatz, auf dem schon die große Bühne stand:

Hannover 11

Erste Interviews für das Fernsehen und das Radio wurden gegeben! Sie sind unter ndr Fernsehen, hallo niedersachsen vom 26.09.2018 zu sehen:

Hannover 8

Hannover 17

Hannover 10

Und dann kam der große Moment:

Hannover16

Hannover 12

Hannover 19

Hannover 21

Hannover 16

Ein großer Tag mit vielen aufregenden Momenten ging zu Ende!

Ein großer Dank an den Förderverein unserer Schule, der die Kosten für die gesamte Busfahrt übernommen hat!

 

Tag der Begegnungen

Unser Schulchor unter Leitung von Silke Zieske trat beim Tag der Begegnungen auf, der von der Samtgemeinde Isenbüttel unter Mitwirkung vieler Vereine organisiert wurde:

20180623 112339

20180623 112617 001

20180623 112617 003

20180623 112651 001

Chorklassen - Musikunterricht mit gesangspädagogischem Schwerpunkt

Die Grundschule Wasbüttel war eine der ersten vier Schulen in ganz Niedersachsen, die eine Chorklasse eingerichtet hat. Seit dem Schuljahr 2003/2004 gibt es eine solche Klasse an der Schule. Dieses Konzept wurde von der Hochschule für Musik und Theater Hannover in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium entwickelt.

Die Chorklasse ist eine musikalische Schwerpunktklasse. Stimmbildung und Singen stehen mehrmals in der Woche auf dem Stundenplan und bilden den Ausgangspunkt und die Basis für andere musikalische Aktivitäten. Die Mädchen und Jungen haben mehr Musikunterricht als die der anderen Klassen, dafür aber mal weniger Kunst oder mal weniger Sachunterricht.

"Chorklassen als eine Form des Klassenmusizierens stellen das Singen in den Mittelpunkt eines erweiterten Musikunterrichts. Das ist neu - und doch auch wieder nicht. Denn das Singen in der Schule war erst im Zuge einer kritischen Musikpädagogik in Verruf geraten. Die Folge: Musik wurde eher analysiert als selber zum Klingen gebracht. Heute besinnt man sich wieder auf das Lied im Unterricht - nicht zuletzt aus der Befürchtung heraus, es könnte uns gänzlich abhanden kommen.

Gegenüber den instrumentalen Formen des Klassenmusizierens in der Bläser- oder Streicherklasse bietet die Chorklasse den immensen Vorteil, dass nicht erst Instrumente angeschafft, verteilt und Instrumentalpädagogen hinzugewonnen werden müssen. Jedes Kind bringt seine Stimmbänder ja mit - und die Lehrkraft ebenfalls! Das Konzept hat sich insbesondere für die Grundschule als praktikabel und zukunftsträchtig erwiesen.

In der Chorklasse werden nicht allein die sängerischen, personalen und sozialen Kompetenzen der Schüler entwickelt und gefördert, das Modell trägt auch zur Profilbildung einer Schule bei." (Quelle: www.chorklasse.info)

Wer in der Chorklassen singt und musiziert

  • lernt das melodiegetreue und später das mehrstimmige Singen.
  • entwickelt weiterführende musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • lernt  Musik auch zu begreifen und zu beurteilen.
  • lernt zuzuhören.
  • entwickelt Schlüsselqualifikationen wie gegenseitige Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit.
  • entwickelt ein umfassendes Körperbewusstsein.
  • wird im selbstbewussten Umgang mit den individuellen Stärken und Schwächen gefördert.
  • erlebt den richtigen Umgang mit Stimme und Atmung als einen Beitrag zur eigenen Gesundheit.
  • erfährt das Singen als  eine sinnvolle Freizeitgestaltung auch über den Schulalltag hinaus.
  • entwickelt einen vertieften Zugang zum Kulturgut Musik.