Gesunde Ernährung

Oder: "Wenn du nicht aufisst, gibt es Morgen schlechtes Wetter!"

 

Ob ein Kind seinen Teller leer isst oder nicht, hat natürlich keine Auswirkungen auf das Wetter des folgenden Tages. Denn was würde passieren, wenn Kind A den Teller am Vortrag leer gegessen hat, Kind B aus der Nachbarschaft aber nicht? Gewitter und Sonnenschein direkt nebeneinander? Ein lokales Wetterchaos? Ganz sicher nicht! Vielmehr beruht die bekannte Redensart auf einer falschen Interpretation.

Sie kommt ursprünglich aus der plattdeutschen Sprache: "Wenn du dien Teller leer ittst, dann gifft dat morn goods wedder." In Regionen in denen der niederdeutsche Dialekt nicht gesprochen wird, wurde daraus: "Wenn du deinen Teller leer isst, gibt es morgen gutes Wetter". Im Plattdeutschen kann "wedder" aber auch "wieder" bedeuten. Bei der Übersetzung der plattdeutschen Redewendung wurde fälschlicherweise "goods wedder" als "gutes Wetter" missverstanden, gemeint war aber "wieder Gutes" - das Kind hätte somit sein Essen Morgen weiter essen müssen...

Bei uns allerdings haben die Kinder alles sofort aufgegessen, da es richtig lecker war!

DSC 0211

DSC 0209

DSC 0213

DSC 0214

DSC 0215

DSC 0216

 

Zum Thema Gesunde Ernährung gibt es viele Aussagen, die nicht immer der Wahrheit entsprechen. Was der Körper jedoch wirklich braucht und welche Nährstoffe in welchen Mengen er benötigt, erforschten die Kinder der Klasse 3 im Sachunterricht mit ihrer Lehrerin Frau Sievers.

Nach der Theorie folgte abschließend die Praxis. Die Kinder bereiteten für alle Schüler unserer Schule ein gesundes Frühstück zu, das nicht nur lecker schmeckte, sondern auch phantasievoll angerichtet war. Als Gäste waren auch die Schlaufüchse aus der KITA eingeladen.

Endlich Frühling!

 

Und so bunt und fröhlich sieh die Wiese vor unserer Schule nun aus. Die Pflanzaktion bei Kälte, Regen und Wind hat sich gelohnt!

20170428 0955201

Große Pflanzaktion in unserem Schulgarten

DSC 0022

 

Unsere Schüler hatten viel zu tun! 600 Blumenzwiebeln warteten darauf im Schulgarten einen Platz zu bekommen. In einer großen Pflanzaktion am 25.November buddelten die Kinder im Vorgarten unserer Schule die Zwiebeln ein. Mit Feuereifer trotzten sie der eisigen Kälte an diesem Vormittag.

Klassenweise wurden die Krokusse, Narzissen, Tulpen und Blausterne eingepflanzt. Die Viertklässler unterstützten dabei ihre Patenkinder aus der ersten Klasse.

Damit die Kinder ihre Frühblüher im nächsten Jahr auch wiederfinden und beobachten können, haben sie ihre Pflanzstellen mit geflochtenen Kränzen gekennzeichnet.

 

 

 

Nun freuen wir uns alle auf einen bunten Frühling!

 

Ehrung zur Umweltschule 2016 - Wir sind erneut zur Umweltschule in Euopa ausgezeichnet worden!

Ehrung als Umweltschule

 Zwei Jahre Arbeit, viele Ideen und noch mehr Freude haben sich gelohnt! Wir sind in diesem Durchgang erneut zur Umweltschule in Europa ausgezeichnet worden - und darüber freuen wir uns sehr!

Wir planen momentan schon eifirg neue Beiträgen zum Schutz der Umwelt und zum respektvollen Miteinander von Mensch und Umwelt.

 

 Umweltschule in Europa 2014

Wir haben unsere neue Fahne - Umwelschule in Europa 2014 - gehisst!

IMG-20141001-WA0010          IMG-20141001-WA0000      

Alle Kinder, Lehrkräfte, Frau Schween (als Vertreterin der Samtgemeinde) und Herr Lau waren anwesend

und freuten sich über die erneute Auszeichnung. Nachdem die Klasse 4 musikalisch die Fahne gehisst hat,

wehte sie, nach starkem Pusten aller Kinder der Schule, im Wind.

IMG-20141001-WA0001    IMG-20141001-WA0014

 

 

Schülerinnen und Schüler pflegen die Obstbaumwiese

IMG-20141001-WA0017

Am 30.09.2014 ging es zum ersten "Großeinsatz" in diesem Jahr auf der  Obstbaumwiese in Wasbüttel. Aufgeregt und ausgerüstet mit Gummistiefeln und Harke  marschierten die Klassen 1 und 2 mit ihren Lehrerinnen zu ihrem Vorhaben: Das Harken des gemähten Grases der Obstbaumwiese.

Für die Kinder der Klasse 1 war dies das erste Mal, dass sie im Strohballenhaus ihr Frühstück essen und einen kleinen Ausflug in Gemeinsamkeit mit Klasse 2 erleben konnten. Alle Kinder berichteten später mit Freude und Stolz über ihre Arbeit.

Schon am 11.10.2014 geht es für die Kinder beim Mostfest des NABU in Kooperation mit der GS Wasbüttel weiter und alle freuen sich auf viele Besucher an diesem Tag.

 

                         

               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge...